Toilet modelling with a little help from Dynamo

Inspiriert vom Andy Milburns Workflow, Toiletten und ähnliche Objekte auf Grundlage von 3D DWG Daten in Revit und mit Zuhilfenahme von Autocad zu erstellen, haben wir getestet, in wie weit uns Dynamo die Arbeit erleichtern kann.

Beitragsbild_Wz

Wenn 3D Daten vom Hersteller vorhanden sind, sind diese häufig zu detailliert. Für eine ressourcensparende und effiziente Revit-Familie muss diese Geometrie vereinfacht werden.

Dies hat zur Folge, dass der Bauteilersteller trotz Dynamo noch entscheiden muss welche Details der Form er übernehmen will. Wir haben uns entschieden, den Prozess in mehrere Etappen aufzuteilen, bei denen uns jeweils ein Dynamo-Algorithmus hilft. Im groben kann man den Workflow in 3 Abschnitte einteilen.

1. Umwandeln der 3D DWG in SAT und anschließendes Schneiden der SAT Datei mithilfe von Ebenen und Referenzebenen um Arbeitsprofile zu erstellen.
2. Erstellen von je nach Wunsch vereinfachten Profilhälften, welche dann mit Hilfe von Dynamo über eine Achse gespiegelt werden. Einen soliden Körper definieren, welcher im Anschluss aufgelöst, und ggf. zu einem Körper innerhalb Revit verbunden wird.
3. ggf. Abrunden von Kanten und anschließendes Auflösen

Der Prozess befindet sich noch in der Entwicklung.


Es werden folgende Dynamo-Packages benötigt um die Skripte auszuführen:
– Clockwork for Dynamo 0.7.x
– Dynamo for Rebar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.